Presse-Information

18. März 2013

Instron auf der Control 2013: Neues Zubehör und erweiterte Software machen Werkstoff-Prüfsysteme noch effizienter nutzbar

Auf der Control 2013 präsentiert Instron neue Zubehörteile, wie manuelle Präzisions-Keilspannzeuge für die Prüfung von Verbundwerkstoffen und den automatischen Ansetz-Dehnungsaufnehmer AutoX 750 für die Kunststoffprüfung, sowie das Softwarepaket TrendTracker™ für die Verwaltung und Auswertung von Testdaten in Zusammenarbeit mit der Bluehill® 3 Software für die Werkstoffprüfung.

 

Pfungstadt, März 2013 – Auf der Control 2013, die vom 14. bis 17. Mai in Stuttgart stattfindet, präsentiert Instron neu entwickeltes Zubehör und neue Softwaremodule für die mechanische Werkstoffprüfung. Alle diese Innovationen, wie hoch präzise Keilspannzeuge, ein automatischer Ansetz-Dehnungsaufnehmer und die Datenmanagement-Software Trendtracker™, sind darauf ausgelegt, mögliche Quellen für Ungenauigkeiten im Prüflabor ebenso wie den Zeitaufwand für Durchführung und die Auswertung von Versuchen auf ein Minimum zu reduzieren. Ein zentrales Thema des Messeauftritts von Instron auf Stand 1522 in Halle 1 wird die Prüfung von Verbundwerkstoffen sein.

  • Die neuen, manuell betätigten Präzisions-Keilspannzeuge mit Ausrichtvorrichtung zeichnen sich durch eine besonders hohe Zuverlässigkeit und Wiederholgenauigkeit bei der Einspannung der Probekörper aus und erfüllen damit die hohen Anforderungen der NADCAP Richtlinien. Sie sind für Nennkräfte von 100 kN und 250 kN verfügbar und eignen sich für die Prüfung von Verbundwerkstoffen, Metallen und Kunststoffen im Temperaturbereich von –80 °C bis +250 °C.
  • AutoX 750 ist ein hoch genauer, automatischer Ansetz-Dehnungsaufnehmer für zuverlässigere und genauere Routineprüfungen in kürzerer Zeit. Dank seiner hohen Präzision und seines großen Messbereichs eignet er sich für die Zug- und Biegeprüfung an unterschiedlichen Werkstoffen von Kunststoffen über Verbundwerkstoffe bis zu Metallen. Er erfüllt die Anforderungen der ISO 9513, ASTM E83 und ISO 527-1 (2011), und weil er Messwert-Streuungen minimiert, die sich bei herkömmlichen Dehnungsaufnehmern durch das Ansetzen von Hand ergeben können, resultiert eine erhöhte Wiederholgenauigkeit bei der Versuchsdurchführung.
  • TrendTracker™ ist ein neu entwickeltes Softwarepaket für die Datenverwaltung und -analyse in Zusammenarbeit mit der Bluehill® 3 Prüfsoftware, mit dem sich die Versuchsauswertung beschleunigen lässt. Das Plug-in ermöglicht die Sammlung und Speicherung von Prüfparametern und Ergebnisse in einer zentralen SQL Datenbank, um sie dann nach individuell spezifizierbaren Merkmalen zu gruppieren und unter individuellen Gesichtspunkten statistisch auswerten zu können.

Darüber hinaus halten Anwendungsspezialisten von Instron auf dem Messestand umfangreiche Informationen in Sachen Werkstoffprüfung bereit, unter anderem über elektromechanische und elektrodynamische Prüfsysteme für Zug, Druck und Biegung, über Fall- und Pendelschlagwerke sowie Systeme zur Messung der Fließeigenschaften von Kunststoffschmelzen und zur Bestimmung der HDT-Wärmeformbeständigkeits- und Vicat-Erweichungstemperatur von Kunststoffen.


Instron (www.instron.de) ist ein weltweit führender Hersteller von Prüfsystemen für die Werkstoff- und Bauteilprüfung. Als weltweit tätiges Unternehmen produziert und liefert Instron aus einer Hand Prüfsysteme zur Untersuchung der mechanischen Kennwerte und Eigenschaften zahlreicher Werkstoffe, Bauteile und Strukturen in den verschiedensten Umgebungen sowie Serviceleistungen für diese Produkte. Mit den Systemen von Instron können die unterschiedlichsten Materialien untersucht werden, angefangen von empfindlichen Fasern bis hin zu modernen, hochfesten Legierungen. Ergänzt um die Erfahrung von CEAST im Bau von Prüfmaschinen für Kunststoffe, bietet Instron seinen Kunden umfassende Lösungen für alle Prüfanforderungen in Forschung, Qualitäts- und Lebensdauerprüfung. Außerdem bietet Instron ein breites Spektrum an Serviceleistungen, z. B. Unterstützung bei Labormanagement, Kalibrierdienstleistungen sowie Kundenschulung.

Instron ist Teil der Test and Measurement Group der US-amerikanischen Illinois Tool Works (ITW) mit mehr als 850 dezentralisierten Geschäftseinheiten in 52 Ländern und rund 60,000 Mitarbeitern.


Kontakt:
Simone Hebel
European MARCOM & PR Specialist
Instron Deutschland GmbH
Werner-von-Siemens-Straße 2
D-64319 Pfungstadt/Germany
Tel.: +49 (0) 6157 4029 614
E-Mail: simone_hebel(at)instron.com


Redaktioneller Kontakt und Belegexemplare:
Dr.-Ing. Jörg Wolters, Konsens PR GmbH & Co. KG,
Hans-Kudlich-Straße 25,  D-64823 Groß-Umstadt
Tel.: +49 (0) 60 78 / 93 63 - 0, Fax: - 20
E-Mail: mail(at)konsens.de


Downloads:

0    Instron 2013-0100 Pre Control Text deutsch (Size: 213 K, Type: doc)
1    Instron 2013-0100 Pre Control text English (Size: 221 K, Type: doc)
-1    Instron 2013-0100 Pre Control Image (Size: 611 K, Type: jpg)