Coperion GmbH

Theodorstr. 10
D - 70469 Stuttgart
Telefon:  +49 (0) 711 897 0
Internet: www.coperion.com
E-Mail: info(at)coperion.com

29. August 2018

K-Vision 2.0 Software erweitert die Steuerungs- und Kontrollmöglichkeiten bei Dosierern

Coperion K-Tron, Niederlenz, Schweiz, hat ihre bewährte K-Vision™ Software mit neuen Funktionen erweitert. K-Vision™ ist eine Bedieneinheit zur Steuerung von mehreren Geräten in einem Prozess. Mit der Einführung der Software-Version 2.0 bietet die K-Vision Steuerung nun die Möglichkeit, bis zu 24...[mehr]

[mehr]
19. Juli 2018

Coperion liefert Laborextruder fĂĽr Lebensmittelforschung an ZĂĽrcher Hochschule

Stuttgart, im Juli 2018 – Die Coperion GmbH, Stuttgart, hat im vergangenen Jahr einen Doppelschneckenextruder ZSK 27 Mv PLUS an das Institut für Lebensmittel- und Getränkeinnovation der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Wädenswil geliefert. Der Coperion ZSK 27 Mv...[mehr]

[mehr]
03. Juli 2018

Best Practice ZSK-Extruder fĂĽr schnellen ROI bei der Aufbereitung Technischer Kunststoffe

Mit dem ZSK 58 Mc18 world proven bietet Coperion jetzt einen besonders kosteneffizienten Hochleistungs-Doppelschneckenextruder in Best-Practice-Ausführung an, der speziell für das Compoundieren von Technischen Kunststoffen optimiert ist. Mit 58 mm Schneckendurchmesser und drei wählbaren...[mehr]

[mehr]
26. Juni 2018

Auf dem Weg zur smarten Compoundieranlage mit dem Coperion Production Control Center CPCC

Stuttgart, im Juni 2018 – Mit dem Coperion Production Control Center (CPCC) gibt Coperion Compoundeuren eine clevere Lösung zur Steuerung von Compoundieranlagen an die Hand. Das CPCC umfasst die wesentlichen Funktionen eines Manufacturing Execution Systems (MES), z.B. die Betriebsdatenerfassung,...[mehr]

[mehr]
29. Mai 2018

Coperion auf der Achema: FLUIDLIFT ecoblue® minimiert Staubentwicklung und steigert Energieeffizienz bei der pneumatischen Granulatförderung

FLUIDLIFT ecoblue® ist ein von Coperion neu entwickeltes, qualitäts- und effizienzsteigerndes pneumatisches Förderverfahren für Kunststoffgranulate. Gegenüber herkömmlichen Ausführungen vermindert es den Abrieb und damit die Entwicklung von Staub oder Fäden in erheblichem Umfang, was die...[mehr]

[mehr]